Folgende Termine fallen aus:
•das Eisbeinessen am 05.12.2020
•die Weihnachtsfeier der WA 2020
•der Neujahrsspaziergang 2021 und
•die Mitgliederversammlung 2020.



Unser Büro ist ab sofort für den Publikumsverkehr geschlossen.
Es wird weiterhin zu den üblichen Bürozeiten besetzt sein.
Die meisten Dinge können telefonisch geklärt werden, Anträge können per Mail oder Post gesendet werden.
Wir möchten Sie bitten, Zahlungen per Überweisung vorzunehmen.
In Ausnahmefällen können Termine telefonisch vereinbart werden.
Die Vermietung unseres Vereinsheimes für private Feier wird bis auf weiteres ausgesetzt.


Der Herbst-Arbeitseinsatz
findet coronabedingt nur freiwillig statt.
Alle, die gesund sind und mithelfen wollen, treffen sich am
Sonntag den 25.10.2020 um 10.00 Uhr (Achtung: Winterzeit) am Rathaus Bocksfelde, Fliederweg 1.

Arbeitskleidung und Arbeitswerkzeug (Harke, Schippe, Besen, Heckenschere  und Gartenschere) und MASKE  bitte nicht vergessen! 
Die Arbeiten finden im Freien statt. Bitte auf nötigen Abstand achten.


WWVB-Aufslippen am Samstag dem 24. Oktober 2020

Über allem steht: Es gilt die Corona Eindämmungsverordnung!
Die Gesundheit unserer Mitglieder genießt oberste Priorität!
Also bitte achtet an diesem Tag besonders auf Euch und die Vereinskameraden.
Tragt einen Mund-/Nasenschutz und achtet auf ausreichend Sicherheitsabstand.
Es sollen sich immer so wenig Personen wie möglich und nur so viel wie nötig auf den Plätzen befinden. Personen in „Wartestellung“ und Zuschauer halten sich außerhalb des Vereinsgeländes auf und wahren bitte Abstand.

1.Slipreihenfolge:  anschauen        als pdf herunterladen
Aus dieser Liste geht hervor, in welcher Reihenfolge die Boote voraussichtlich gekrant werden, wer das Boot zum Winterlager transportiert und wo das Boot hin transportiert wird.
Diese Liste soll der Orientierung dienen, die Reihenfolge kann sich ggf. geringfügig ändern.
Grundsätzlich haben die Boote, die mit dem Vereinstrailer transportiert werden, Vorrang. Wartezeiten des zweiten Krans verteuern das Slippen nur unnötig.

2.Einsatzplan:  anschauen        als pdf herunterladen
Diese Liste enthält eine Übersicht wer wann wo (Kran am Wasser, Fahrbahnsicherung) zum Dienst eingesetzt ist. Bittet haltet Euch zu den entsprechenden Zeiten bereit und meldet Euch vor Antritt und nach Abschluss des Dienstes bei Tanja am Kran beim SVSL ab.Wer kurzfristig ausfällt, möge sich bitte selber um Ersatz kümmern und uns informieren. (Wendt: 0170/3574688)

3.Winterlagerpläne:
ACHTUNG
Gegenüber dem letzten Jahr hat sich die Platzeinteilung auf den Plätzen Bocksfeldstr. und Jaczostr. komplett geändert.  Auf dem Müllplatz und am Weinmeisterhornweg gibt es so gut wie keine Änderungen. Die Pläne sind auf den Plätzen ausgehängt. Bitte beachten: Die roten Boote sollen bis Freitagabend am 23.10.2020 auf den Plätzen stehen. Die grünen Boote kommen erst ab Sonntag den 25.10.2020 auf die Plätze. Die weißen Boote sind die Boote, die am Samstag den 24.10.2020 auf den Plätzen abgestellt werden.

Plan Bocksfeldstr.   verantwortlich: Hr. Lehr

Plan Jaczostr. neu verantwortlich: Hrn. Maske/Müller

Plan Jaczostr. alt verantwortlich: Hrn. Maske/Müller

Plan Müllplatz

Plan Weinmeisterhornweg verantwortlich: Hr. Dreher

sämtliche Pläne als pdf herunterladen

Der Ablauf ist der Folgende:
FREITAG, 23.10.2020!
Bis Freitagnachmittag müssen alle Trailer von den Winterlagern an der Jaczostr. und an der Bockfeldstr. entfernt werden. Alle Winterlagernutzer treffen sich Freitag um 15:00 Uhr am Winterlager Jaczostr. zur Vorbereitung der Winterlagerplätze.
SAMSTAG, 24.10.2020
Alle Boote sollen Samstag zum Slippen vorbereitet sein. Führ- und Sorgeleinen liegen bereit, Masten sind gelegt, Markierungen für die Transportgurte sind angebracht.
Jeder Bootseigner meldet sich zunächst, bevor er zu seinem Boot geht, am Kran beim SVSL bei Tanja. Hier erhält der Bootseigner eine ReihenfolgeNr.. Anhand dieser Nr.  reihen sich die Boote vor dem Kran ein. Niedrigere Nummern dürfen nur nach Anweisung überholt werden.
Auf dem Platz vor dem Kran sollen sich so wenig Personen wie möglich aufhalten – das sind: der Bootseigner plus einer zweiten Person, die die Leiter sichern kann, der Krananweiser (verantwortlich Rottig und Salomon) und die Helfer am Vereinstrailer (4 Mann – 4 Ecken), die beim Einrichten des Trailers behilflich sind.
Sobald das Boot auf dem Trailer gesichert ist, gibt der Booteigner Kommando zum Lösen der Gurte und zur Abfahrt. Der Bootseigner begibt sich sodann zum Winterlagerplatz. Steht sein Boot auf dem Winterlagerplatz verbleibt der Bootseigner in Abstimmung mit dem Platzverantwortlichen auf dem Winterlagerplatz, um beim Einlagern der nächsten 2 – 3 Boote zu helfen.
 
Alle, die gerade nicht aktiv beteiligt sind, halten bitte ausreichend Abstand zum Kranplatz und den Winterlagern.
 
Während des Slippens ist das Reinigen der Boote zu unterlassen.
 
Ich habe versucht die Dienstzeiten nahe an die Slippzeiten des jeweiligen Bootes zu legen. Dabei kann es vereinzelt durch Verschiebungen auch zu Überschneidungen kommen. In diesem Fall hat natürlich das Slippen des eigenen Bootes Vorrang.
 
Wir befinden uns bei diesem Slippen wieder in der Zwickmühle zwischen Abstandsgebot und kameradschaftlicher Hilfe. Ich habe die Arbeitsdienste diesmal bewusst etwas dünner besetzt. Achtet auf Eure Gesundheit und handelt verantwortlich. Wir sind draußen und tragen Masken. Bitte wartet ab, ob die nachfolgenden Kameraden noch Hilfe benötigen, bevor Ihr Euch abmeldet. Sprecht mit den Platzverantwortlichen – zeigt an, wo Ihr Hilfe benötigt, zeigt Eure Hilfsbereitschaft und meldet Euch ab, bevor Ihr geht.
 
Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit der neuen Platzeinteilung und Arbeitszuordnung alle Boote zügig, stressfrei, sicher und gesund aus dem Wasser bringen werden. Hoffentlich sogar schneller und kostengünstiger. Und wenn es irgendwo hakt, merkt Euch weshalb. Im Anschluss habe ich für konstruktive Manöverkritik gerne ein offenes Ohr – aber bitte nicht am Samstag zwischendurch.
 
Ich wünsche uns allen ein erfolgreiches und reibungsloses Slippen und freue mich auf Eure tatkräftige Unterstützung dabei.
 
Bitte schaut auch bis vor dem Slippen gelegentlich in Euren Maileingang, für den Fall, dass sich noch kurzfristige Änderungen ergeben.
 
Euch allen eine ruhige und vor allen Dingen gesunde Winterpause.
 
Ulrich Wendt



In der kalten Jahreszeit (also ab Oktober) wird der Freitagstreff nicht stattfinden.
Wir möchten in dieser besonderen Zeit nicht die Gesundheit unserer Mitglieder riskieren und wirklich alle gesund und wohlbehalten in der nächsten Saison wiedersehen.

Die WA-Leitung wird euch rechtzeitig informieren sobald wir es für möglich und ungefährlich halten den Freitagstreff wieder zu reaktivieren.

Raum gesucht für die Mitgliederversammlung:
Wann eine Mitgliederversammlung stattfinden kann, ist derzeit noch nicht genau vorhersehbar. Wir hoffen, dass dies im Herbst möglich sein wird. Weitere Lockerungen für Versammlungen kündigen sich bereits an. Wir wollen die Gesundheit unserer Mitglieder auf keinen Fall gefährden und wir müssen einen Versammlungsort finden, der Platz für ca. 150 Teilnehmer mit Sicherheitsabstand bietet.
Das bedeutet, wir brauchen einen Veranstaltungsraum mit ca. 600 Plätzen.
Für Hinweise, wo wir so einen Raum finden, sind wir dankbar.



ab Dienstag den 02.06.2020 ist unser Büro im Rathaus Bocksfelde, Fliederweg 1, wieder zu den üblichen Bürozeiten geöffnet (Dienstags und Donnerstags von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr)
 
Zu Ihrem und unserem Schutz gilt für den Besuch des Büros bis auf weiteres eine Maskenpflicht sowie die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m.


Ein Wort noch zum Thema Müllplatz:
Wir haben Verständnis dafür, dass es im Moment wg. mehr Zeit und schönem Wetter zu einem erhöhten Müllaufkommen kommt. Die BSR hat verlauten lassen, dass derzeit im gesamten Stadtgebiet erheblich mehr Hausmüll anfällt als üblich. Das bedeutet natürlich auch, dass die BSR zurzeit genauer darauf achtet, was in den Tonnen drin ist (und diese evtl. stehen lässt)! Bitte beachten Sie die Mülltrennung - werfen Sie nur in die Tonnen, was da auch rein darf. Zerkleinern Sie den Abfall so weit wie möglich. Nehmen Sie Rücksicht auf die Gemeinschaft. Wenn die Tonnen voll sind, sind sie voll! Bitte warten Sie mit der Entsorgung bis nach der nächsten Leerung oder bringen Sie Ihren Abfall auch mal direkt zum Recyclinghof. Wir halten es für unsolidarisch, wenn sich der Müll auf den Abfalltonnen türmt. Überfüllte Tonnen sind eine Zumutung für Passanten und Anwohner. Überfüllte Tonnen locken Ungeziefer und Schädlinge an. Überfüllte Tonnen sind eine Zumutung für die Entsorgungsmitarbeiter. Überfüllte und falsch gefüllte Tonnen erzeugen Stress, Ärger und Mehrkosten für die Gemeinschaft. Das muss doch nicht sein. Natürlich kann es jedem mal passieren, aus Unachtsamkeit etwas falsch zu trennen, aber wenn hier Sperrmüll in Größenordnungen entsorgt wird, ist das ein unsolidarischer Akt gegenüber der Gemeinschaft. Wir weisen darauf hin, dass unser Müllplatz Videoüberwacht wird und die unsachgemäße Müllentsorgung auf unserem Müllplatz lt. Gebührenordnung mit 150,- € Strafe geahndet werden kann. Viel mehr hoffen wir aber auf Ihr solidarisches Verständnis und Ihre Mitarbeit.

WWVB
Wochenendsiedlung und Wassersportvereinigung Bocksfelde e.V
.

fahne im kreis